San Diego II

In San Diego hatten wir noch eine lange Shopping Liste abzuarbeiten. Da das Wetter leider superscheiße war, haben wir uns da auch viel Zeit gelassen. Leider nix mit heißersehntem Strand herum liegen. Aber macht nix, man muss das Beste daraus machen. Außerdem haben wir uns im Museum eine Piraten-Ausstellung angesehen, wo Dinge aus einem echten gesunkenen Piratenschiff ausgestellt waren. Am letzten Tag haben wir den Flugzeugträger USS Midway angesehen. War auch sehr interessant. In San Diego ist eine große Navy-Base wo auch aktive Flugzeugträger und verschiedene andere Schiffe usw. liegen. Außerdem waren wir im Kino und haben uns den heute in Amerika angelaufenen Film Son oft God angesehen. Hat uns auch ganz gut gefallen. Und wir haben einige interessante Vorschauen für kommende Filme und vor allem Serien gesehen.
Morgen geht es ganz früh leider wieder zum Flughafen und zurück nach Hause.
Es war ein super Urlaub. Las Vegas und die Hochzeit waren die Highlights, aber auch die Spaziergänge am Strand in San Diego und die Wanderungen im NP haben uns besonders gut gefallen.

Viva Las Vegas II

Zurück in Las Vegas haben wir uns zwei weitere Shows angesehen, nämlich Mystere von Cirque du Soleil und Panda, eine asiatisch inspirierte Artistik- und Kampfkunst- Show. Hat uns besser gefallen als Mystere. Da waren wir leider nicht so begeistert. Außerdem haben wir das CSI-Experience gemacht (und natürlich den Fall gelöst) und uns den Secret Garden von Siegfried und Roy mit den weißen Tigern und Delfinen angesehen (inklusive special appearance von Siegfried). Beides sehr gut gemacht. Ansonsten haben wir gut gegessen und getrunken und das Leben genossen. Aber leider leider mussten wir nach 2 Nächten schon wieder zurück nach San Diego. Also Las Vegas sieht uns sicher wieder. Das ist fix!

Grand Canyon NP

Nachdem wir an unserem letzten Abend unseres ersten Aufenthalts in LV noch ein paar der Outdoor-Attraktionen angesehen haben, sind wir am nächsten Tag in den Grand Canyon Nationalpark gefahren. Dort haben wir zwei Tage lang mit kleinen Wanderungen verbracht. Der Brand Canyon ist halt schon wirklich beeindruckend. Vor allem die Größe und Weite. Wir haben uns auch einen Sonnenuntergang angesehen und den Sternenhimmel beobachtet. Das Wetter war dann doch kühler dort. In der Nacht hatte es bis zu minus 10 Grad, aber am Tag mit der Sonne WR es dann doch warm. Scheinbar hatten wir auch Glück mit dem Wetter, da dort um diese Jahreszeit auch Schnee liegen kann. Der North Rim, der noch höher liegt als der South Rim (der liegt auf ca 7000 Füßen, also ca 2300 Meter) ist im Winter überhaupt geschlossen. Wir haben die Natur sehr genossen, vor allem die frische Luft, die in LV eher Mangelware ist.
Mit unserer Fahrt zum Grand Canyon NP haben wir auch den dritten Bundesstaat nach Californien und Nevada besucht, nämlich Arizona.
Schon bevor wir Las Vegas verlassen hatten war klar, wir müssen nochmal zurück, weil uns hat es dort wirklich sehr getaugt. Also ein wir nach dem NP wieder zurück ins Treasure Island nach LV gefahren. Am Weg sind wir noch am Hoover Dam stehen geblieben. War auch sehr beeindruckend.

Las Vegas I und Renewal of vows

Nach 5 Stunden Autofahrt sind wir in LV angekommen. Wir sind total begeistert. Das Treasure Island Hotel ist wirklich superschön und auch so taugts uns voll da. Am ersten Tag sind wir mal den Strip auf und ab gelaufen und haben uns alle Hotels angesehen. Am Abend haben wir uns das Musical Rock oft Ages angesehen. Auch sehr gut. Und heute haben wir unser Eheversprechen erneuert. Wir hatten es superlustig mitn Herrn Elvis. Hat uns sehr gut gefallen. Morgen fahren wir dann weiter zum Grand Canyon Nationalpark, aber danach werden wir wieder nach Las Vegas kommen.

Und hier die “Hochzeitsfotos”.

San Diego I

Nach gefühlten 100 Stunden Flug und 200 Stunden ohne Schlaf sind wir in San Diego angekommen. Das Hotel am Strand mit Blick aufs Meer vom Bett aus hat aber gleich die lange Anreise wieder vergessen lassen. Am ersten Tag haben wir eine Whalewatching-tour mit einem Speed-Boot gemacht. Das war sehr cool und vor allem schnell. Und die Grauwale haben wir auch gesehen. Etwa zwei Meter vom Boot entfernt. Da waren sogar die Guides ganz aus dem Häuschen, dass die so nah waren. Außerdem haben wir noch Delfine, Pelikane und Seelöwen gesehen. Am zweiten Tag waren wir in Sea World. Zur Eröffnung gabs die Bundeshymne mit stillstehen. Aber über den amerikanischen Patriotismus wundern wir uns eh schon lange nimma. Hat ja das Speedboot am Vortag auch Patriot geheißen. Wir haben uns die Delfinshow angesehen und natürlich die Shamu-Killerwal-Show. Petra mit gemischten Gefühlen, wenn man mal den Film Die Bucht gesehen hat. Aber sie tun dort sehr auf Umweltschutz, also vielleicht is es nicht gar so schlimm. Ansonsten hat es uns sehr gut gefallen in Sea World.
Nächsten Tag sind wir dann weiter nach Las Vegas.