Milford Sound, Bungy und Kiwi

Gestern haben wir einen Tages-Trip von Queenstown aus zum Milford Sound gemacht. Der Milford Sound ist ein Fjord, der aus einem Gletscher geformt wurde. Wir sind mit dem Bus hingefahren, haben dann dort eine Boots-Rundfahrt gemacht, den Fjord entlang und dann wieder zurueck. War ganz toll, aber etwas enttaeuschend, weil halt nicht mit Fjorden in Norwegen zu vergleichen.  Aber es war trotzdem ein gelungener Trip, muss man halt in NZ gesehen haben.

Heute sind wir dann gleich in der Frueh zur Kawarau-Bruecke gefahren, der Geburtsstaette des Bungy.  Dort hat sich Petra dann todesmutig runtergeschmissen. 43m , natuerlich mit Eintauchen.  War super!! Wir haben alles auf Fotos und DVD dokumentiert.  Niki hat mitgezittert.

Danach waren wir in einem Kiwi Birdlife Park. Dort haben wir ihn dann gesehen, den Kiwi. Gegessen haben wir ja schon viele vorher. Sonst gibt es zu der Tierwelt von NZ zu berichten, dass es rd. 40 Mio Schafe gibt und 90 Mio Possums zu rd. 4 Mio Einwohnern.  Possums (Opossums) sind auch die Tiere, die wir bis jezt am haeufigsten gesehen haben, naemlich tot auf der Strasse. Auf 100 km Autofahrt sieht man sicher 10 totgefahrene Possums.  Da diese Tiere hier aber aehnlich wie Ratten und Maeuse als Plage gelten, schert sich eigentlich keiner drum.

Jetzt waren wir gerade ausgiebig schoppen. Morgen werden wir schon Richtung Christchurch aufbrechen, von wo wir dann am Sonntag wieder zurueckfliegen werden.

Jetboat in Action (360 Grad Drehung)